Frauen I - 2. Bundesliga
FC Bayern München II – SVW 3:0
22.11.2015

Weinberger Frauen verlieren 0:3 bei Bayern II

Durch die verdiente 0:3 Niederlage beim FC Bayern München II zieren die Fußballerinnen des SV Weinberg weiterhin das Tabellenende der 2. Bundesliga Süd.

Die Hiobsbotschaften beim SVW reißen nicht ab. Beim Abschlusstraining reihte sich auch noch Maren Haberäcker mit einer Knöchelverletzung in die Liste der Ausfälle ein.

Weinberg agierte in den Anfangsminuten zu passiv und die spielstarken Gastgeberinnen gingen bereits in der 3. Minute in Führung. Eine schöne Kombination über die rechte Seite schloss Ricarda Walkling erfolgreich ab.

Bei einsetzendem Schneegestöber bekamen die Gäste langsam mehr Zugriff auf die Partie im Sportpark Aschheim. In der 24. Minute konnte sich Anke Gülpers im Weinberger Tor in einer Eins-zu-eins-Situation auszeichnen. Zuvor war das Leder auf der rechten SVW-Abwehrseite leichtfertig vertändelt worden. Zwei Minuten später erlief sich Nina Heisel einen Rückpass der Gastgeberinnen, doch ihren Lupfer parierte Torhüterin Fabienne Weber.

Im zweiten Durchgang bei wieder besserem Wetter sahen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Nach einer Stunde sorgte der FC Bayern mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. In der 59. Minute war Melike Pekel nach einem schnellen Angriff über die linke Seite für das 2:0 verantwortlich. Zwei Minuten später klärte Anke Gülpers an der Strafraumgrenze gegen die durchgebrochene Ramona Strahl, doch das Leder fiel genau vor die Füße von Anja Pfluger, die es aus 5 Meter zum 3:0 im Kasten unterbrachte.

Die Weinberger Mannschaft gab trotz des klaren Rückstandes nicht auf und hatte in der 80. Minute Glück, das Ricarda Walking nur den Pfosten traf.

Weinberg hatte noch gute Möglichkeiten zum Ehrentreffer. Bei einem Schuss aus 20 Metern verfehlte die eingewechselte Christine Mendt das Gehäuse nur um Zentimeter und Angelika Rößler scheiterte nach feinem Zuspiel von Heisel freistehend an der Bayern-Torhüterin Weber.

 

SV Weinberg: Gülpers, Anna Grimm, Staudt, Kellermann (Mendt), Brückner (Schomber), Kömm, Hofmann (69. Obermeier), Hampicke, Leonie Haberäcker



Zu den Frauen I Letzte Berichte der Frauen I Termine der Frauen I