Frauen I - 2. Bundesliga
SAP-Cup in Rauenberg
24.01.2016
Den 8. Tabellenplatz belegten die Weinberger Bundesligakickerinnen beim SAP-Cup in der Mannaberghalle in Rauenberg. Gleich im Eröffnungsspiel traf man auf den Titelverteidiger und Erstligisten SC Sand. Mit einer disziplinierten Defensivleistung und einer starken Susi Goth im Tor stand lange die Null, doch musste man dann doch in der achten Spielminute den Rückstand hinnehmen. Anne Hopfengärtner gelang eine knappe Minute vor dem Ende der Ausgleich und die erste Überraschung lag in der Luft. Doch durch eine Unachtsamkeit konnte Sand Sekunden vor dem Ende noch den Siegtreffer erzielen. Im nächsten Spiel traf man mit Bayer 04 Leverkusen auf den nächsten Erstligisten, doch durch zu offene und unsortierte Spielweise wurde das Spiel mit 1:6 verloren. Das gleiche Bild im darauffolgendem Spiel, wo man gegen den Tabellenführer der 2. Liga Süd, der TSG Hoffenheim II, mit 1:7 eine weitere klare Niederlage einstecken musste. Im letzten Spiel musste man dann gegen den mehrfachen Schweizer Meister und aktuellen Tabellenzweiten FC Zürich antreten, den man dann letztendlich verdient mit 2:1 bezwang. Leonie Haberäcker sorgte zunächst für die Weinberger Führung, doch die Eidgenossen konnten Mitte des Spiels den Ausgleich erzielen. Aber Meike Wischgoll sorgte mit dem 2:1 für den verdienten Siegtreffer. Susanne Goth wurde von den Trainern zur besten Torhüterin des SAP-Cups gewählt.
SVW: Goth, Staudt (1 Tor), Hampicke, Kömm, Haberäcker Leonie (1 Tor), Wischgoll (2 Tore), Hofmann, Hopfengärtner (1 Tor)


Zu den Frauen I Letzte Berichte der Frauen I Termine der Frauen I