Frauen I - 2. Bundesliga
SC Sand II – SVW
10.09.2016

1. Damenmannschaft zu Gast bei der Erstligareserve

Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart bietet sich für die erste Damenmannschaft des SVW am kommenden Sonntag die nächste Gelegenheit die ersten Punkte in der noch jungen Saison einzufahren.

Es wird jedoch keineswegs einfacher für die Weinberger, da mit der Erstligareserve des SC Sand eine schwere Aufgabe ansteht.

Der Aufsteiger aus Sand kam überraschenderweise ähnlich schlecht aus den Startlöchern wie der SVW und konnte bisher noch keine Punkte ergattern.

Nach einer herben 0:5-Niederlage gegen den Erstligaabsteiger 1. FC Köln am ersten Spieltag, waren die Sander am zweiten Spieltag gegen den favorisierten TSV Schott Mainz einem Punktgewinn sehr nahe und steigerten sich laut Aussage des Trainers bereits deutlich.

Das Trainerteam Pfeuffer/Schellenberg/Wittmann rechnet mit einem jungen, aber spielstarken Team, dass höchstwahrscheinlich, wie in den vergangenen Spielen, durch Spielerinnen der ersten Mannschaft unterstützt wird.

Der SVW trifft somit auf eine Wundertüte und es wird schwer werden, sich auf den Gegner einzustellen.

Man wird sich daher auf das eigene Spiel konzentrieren müssen und alles daran setzen, den Gastgeber nicht ins Spiel kommen zu lassen.

Hierfür wird jedoch vor allem im Offensivspiel eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein, da man in den vergangenen Spielen zu wenig Torgefahr ausstrahlte.

Glücklicherweise kann das Trainerteam ab Sonntag wieder auf Stürmerin Nina Heisel zurückgreifen, deren Sperre aus der vergangenen Saison endlich abgelaufen ist.

Die Erfahrung und Spielstärke des Kapitäns wird dem jungen Team hoffentlich mehr Sicherheit und Ruhe im eigenen Spiel geben.

Die mangelnde Erfahrung war vor allem im letzten Spiel gegen den 1. FFC Niederkirchen deutlich zu sehen, als man sich nach einer guten und überzeugenden Leistung in der ersten Halbzeit, durch ein schnelles Gegentor im zweiten Durchgang vollkommen aus dem Konzept bringen ließ.

Auf Weinberger Seite peilt man zumindest einen Punkt an, um mit einem kleinen Erfolgserlebnis in die Spielpause am kommenden Wochenende zu gehen und den Anschluss ans Mittelfeld zu halten.

Das Trainerteam muss leider weiterhin auf die Langzeiturlauber Maren und Leonie Haberäcker verzichten, die erst nach der Spielpause wieder zur Mannschaft stoßen.

Für Fans und Team wird wieder ein Bus zur Verfügung gestellt.

Abfahrt ist um 08:30 Uhr am Sportgelände in Weinberg.

 

Kader:

Gülpers, Goth, Brückner, Gerlinger, Grimm A., Grimm M., Hampicke, Heisel, Hofmann, Hofrichter, Hübsch, Kardovic, Kohl, Riess, Rößler, Schellenberg, Schomber



Zu den Frauen I Letzte Berichte der Frauen I Termine der Frauen I