Frauen I - 2. Bundesliga
TSV Crailsheim – SVW 0:0
11.12.2016

Crailsheim:  Unentschieden im Kellerduell

Die 1. Damenmannschaft des SV Weinberg war heute zum Derby beim TSV Crailsheim zu Gast.

Im Vorfeld war für beide Mannschaften die Marschroute klar.

Gewinnen um jeden Preis, koste es was es wolle.

Beide Teams standen mit 0 Punkten am unteren Ende der Tabelle und benötigten dringend einen Sieg, um den Anschluss an den Relegationsplatz zu halten.

Bereits ab der 1. Minute war den Spielerinnen beider Teams klar, dass sich an diesem Tag nichts geschenkt wird.

Hochmotiviert und konzentriert starteten die Weinberger in die Partie.

In den ersten paar Minuten hatte man noch Schwierigkeiten ein ruhiges Passspiel aufzuziehen, was aber im Laufe der Anfangsphase deutlich besser wurde.

Die Gastgeber versuchten über Schnittstellenpässe in der Zentrale zum Erfolg zu kommen und strahlten damit immer wieder Gefahr in der Offensive aus.

So enstand auch die erste hochkarätige Chance des Spiels.

Crailsheim schaltete nach einem Ballgewinn blitzschnell um und spielte den Ball durch die Weinberger Viererkette in die Gasse.

Die TSV-Stürmerin lief anschließend alleine auf SVW-Keeperin Anke Gülpers zu, zog den Ball aber links am Tor vorbei.

Weinberg kam immer besser ins Spiel und zeigte die bessere Spielanlage.

Oft kombinierte man sich gefällig über die Außenbahn durch, doch der entscheidende Pass war meist zu unpräzise.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte Weinberg eine hochkarätige Doppelchance zur Führung.

Zuerst scheiterte Sara Hofmann mit einem Freistoss von der linken Seite am Querbalken und danach die aufgerückte Anna Hofrichter mit dem direkten Nachschuss, als der Ball um Zentimeter am rechten Torpfosten vorbeiflog.

Bereits in der Halbzeitpause war klar, dass das erste Tor die Partie entscheiden kann.

Entprechend motiviert starteten beide Teams auch in den zweiten Durchgang.

Die Gastegber kamen wieder besser ins Spiel und versuchten von Anfang an Druck auf die Weinberger aufzubauen.

Das Team schaffte es zu diesem Zeitpunkt nicht, Ruhe ins eigene Spiel zu bringen und man verstrickte sich in viele unnötige Zweikämpfe.

Im weiteren Verlauf zeigte Weinberg zwar wieder mehr Ballsicherheit, doch Crailsheim erarbeitete sich ein Chancenplus.

Die Gastgeber mussten kurz vor Schluss noch eine Gelb/Rote-Karte hinnehmen.

Weinberg startete darauf noch ein letztes Aufbäumen, doch blieb am Ende leider erfolglos.

So endete die Partie mit einem unbefriedigendem Unentschieden für beide Seiten.

Das Ergebnis geht zwar aufgrund der gezeigten Leistungen beider Teams vollkommen in Ordnung, doch hilft es leider nicht wirklich im Abstiegskampf.

Der SC Sand II, der derzeit den Relegationsplatz belegt, schaffte ebenfalls eine Punkteteilung gegen die Bayernreseve, so dass der Abstand unverändert bleibt.

Auf Weinberger Seite versucht man das Positive aus der Partie zu ziehen und auf der Leistung aufzubauen, um eventuell im letzten Spiel der Hinrunde gegen den VfL Sindelfingen doch noch die rote Laterne abgeben zu können.

Es spielten:

Gülpers, Hampicke, Hofrichter, Grimm M., Grimm A., Brückner, Hofmann (Mendt), Haberäcker M., Rössler, Schellenberg (Schomber), Heisel



Zu den Frauen I Letzte Berichte der Frauen I Termine der Frauen I