Frauen I - Regionalliga
Derbysieg 2.0 – Damen I siegen 5:1 in Crailsheim
26.11.2017

Heute gastierten wir auf dem Kunstrasenplatz beim TSV Crailsheim. Die Gastgeberinnen, deren Ziel gegen uns klar drei Punkte waren, um den Anschluss ans Mittelfeld der Liga nicht zu verlieren, legten los wie die Feuerwehr. So stand unsere Defensive in den ersten Minuten bereits stark unter Druck. Crailsheim baute das eigene Spiel vor allem über ihre spielstarken Mittelfeldakteurinnen auf. Zum Glück überstanden wir diese Phase. Nach gut 20 Minuten konnten wir einen Angriff der Heimelf vereiteln. Den Befreiungsschlag von Annika Kömm wollte eine Crailsheimer Verteidigerin zurück zur Keeperin passen. Doch der Ball wurde zu kurz gespielt und die lauernde Nina Heisel ließ sich nicht zweimal bitten. Sie erlief den Pass, umdribbelte die Torhüterin und netzte zum 1:0 Führungstreffer ein. Crailsheim ließ sich davon aber nicht beeindrucken und setzte uns nun vermehrt auch mit weiten Bällen unter Druck. Rebecca Haager spielte jedoch kurz darauf einen in der eigenen Hälfte eroberten Ball lang in die Tiefe, den Meike Wischgoll zunächst auf die linke Außenbahn auf Maui Rößler abspielte. Diese setzte sich stark im eins gegen eins durch und steckte auf die hinterlaufende Annika Kömm durch. Deren anschließend clever auf den zweiten Pfosten gespielte Flanke verwandelte Maren Haberäcker zum 2:0 in der 26. Minute. Auch danach blieb das Spiel bis zum Halbzeitpfiff offen. Es folgten Chancen auf beiden Seiten. Ein Treffer gelang bis zur Pause aber niemandem. Wir wussten, dass Crailsheim nochmal alles versuchen würde, um das Spiel noch zu drehen. Doch in der 51. Minute glänzten wir erneut durch effektive Chancenverwertung. Meike Wischgoll trat einen Freistoß im Mittelfeld auf den langen Pfosten, wo Nina Heisel erneut goldrichtig stand, um per Kopf auf 3:0 Zwischenstand zu erhöhen. Auch nach diesem Rückstand gab sich Crailsheim nicht auf. So erkämpften sie sich wenig später einen Freistoß, den die Spielführerin Juliane Klenk direkt verwandelte. Der Anschlusstreffer brachte uns für einige Minuten total aus dem Konzept, während die Heimelf jetzt noch höher presste. Jedoch gelang ihnen kein weiterer Treffer mehr. Unser Trainer Jürgen Schmidt nutzte auch heute alle vier Wechselmöglichkeiten, um mit frischen Kräften den Sieg ins Ziel zu bringen. Wir agierten bis zum Schluss im defensiven Mittelfeld-Pressing und konterten geschickt. So gelang Nina Heisel, wie schon in den letzten beiden Spielen, auch heute ein dritter Treffer mit einer schönen Einzelaktion zum 4:1. Nun war der Wille des Gastgebers doch gebrochen, sodass Annika Kömm nach Zuspiel von Heisel sogar noch auf 5:1 erhöhen konnte. Das Ergebnis ist schon etwas schmeichelhaft, denn der TSV lieferte einen harten Kampf. Zu loben ist daher heute vor allem unsere Abwehr um die zweikampfstarken Innenverteidigerinnen Rebecca Haager und Anna Grimm.
Nächste Woche geht es schon in die Rückrunde, daheim gegen Regensburg. Wir hoffen, dass wir die Partie auf unserem Weinberger Rasen bestreiten können, möglich ist aber eine erneute Verlegung auf den Ansbacher Kunstrasen. Spielbeginn wird so oder so 14 Uhr sein.



Zu den Frauen I Letzte Berichte der Frauen I Termine der Frauen I