Frauen I - Regionalliga
SVW – TSV Schwaben Augsburg 4:1
15.04.2018

Wie schon am Mittwoch gegen Regensburg, gingen wir auch heute mit einem frühen Tor in Führung. Bereits nach sieben Minuten durften wir jubeln. Nach einem von Sara Hofmann getretenen Freistoß kam es zum Kopfballduell zwischen unserer Schelli und Augsburgs Stürmerin Mona Budnik, das Budnik zwar für sich entschied, allerdings landete der Ball durch den Klärungsversuch im eigenen Netz. Nur sechs Minuten später erhöhte Nina Heisel nach schönem Solo mit einem Schuss ins linke untere Eck auf 2:0. Augsburg ließ sich durch den Rückstand nicht beirren und versuchte durch engagiert geführte Zweikämpfe ins Spiel zu kommen, meist mit dem Ziel, Mona Budnik in Szene zu setzen. So musste unsere Torhüterin in der 32. Minute das erste Mal ihr Können beweisen, als sie nach einem gefährlichen Angriff der Gäste parierte.
In der 44. Minute kam Augsburg erneut zu einer guten Möglichkeit, setzte den Schuss aber rechts neben unseren Kasten. Im direkten Gegenzug leitete Sara Hofmann einen Konter ein, Ellen Riess schoss jedoch knapp über die Latte.
Der zweite Durchgang begann sodann turbulent. Augsburg verursachte durch klares Handspiel einen Elfmeter für uns. Nina Heisel trat an, doch Augsburgs Torhüterin parierte den zu ungenau getretenen Strafstoß. Wir hakten den Fehlschuss gleich ab und dominierten danach weiter die Partie. Wir kamen jetzt fast im Minutentakt zu aussichtsreichen Torchancen, sodass gar nicht jede aufgezählt werden kann. So setzte zunächst Christina Schellenberg Ellen Riess gut auf rechts ein, ihr Abschluss war allerdings dann zu harmlos. Kurz darauf brach Julia Brückner aus dem Mittelfeld durch und konnte nur noch durch ein gut getimetes Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß brachte jedoch nichts ein. Zwischendurch kamen dann die Schwaben doch mal zu einer Chance, klar über Budnik, doch Anna Grimm behielt die Ruhe und klärte stark im 1-gegen-1. In der 59. Minute setzte sich Julia Brückner erneut gut im Mittelfeld durch, scheiterte jedoch an der Gästetorhüterin. In der 66. Minute war es dann aber doch so weit: Nina Heisel flankte von links in den Strafraum, wo Ellen Riess lauerte und das Leder zum 3:0 über die Linie drückte. Trotz dieser nun komfortablen Führung agierten wir weiter zielstrebig nach vorne. Christina Schellenberg spielte nach 70 Minuten die eingewechselte Meike Kellermann im Strafraum frei, diese umspielte die Torhüterin clever, legte sich das Spielgerät dabei jedoch etwas zu weit vor, sodass eine heraneilende Verteidigerin in letzter Sekunde klären konnte. Kurz darauf erspielten wir uns einen Eckball, den Meike Kellermann gut in den 16er trat, wo Maui Rößler fast ungestört zum Kopfball kam, den Ball jedoch nicht gut traf und neben den Kasten setzte. Wieder nur wenige Minuten nach dieser Aktion tauchten wir erneut vor dem gegnerischen Kasten auf. Die stark aufspielende Leonie Haberäcker steckte den Ball in die Tiefe zu Schelli durch, diese verpasste aber knapp. In der Schlussviertelstunde erhöhten wir dann sogar noch auf 4:0. Meike Kellermann setzte sich auf rechts gut durch und spielte dann den Ball mit Übersicht in die Spitze, wo Julia Brückner die Innenverteidigerinnen überlief und den Ball rechts neben der Torhüterin in die Maschen wuchtete.
Augsburg gab sich auch jetzt nicht auf und setzte schließlich den Schlusspunkt. Einmal mehr lief der Angriff über Mona Budnik, die dieses Mal von der sonst souveränen Abwehr aufgrund ihrer individuellen Klasse nicht gehalten werden konnte und den Ehrentreffer zum 4:1 Endstand erzielte.
Am nächsten Sonntag geht es weiter mit dem Derby beim 1. FCN, mit dem wir wegen der Hinrunden-Niederlage zuhause noch eine Rechnung zu begleichen haben.



Zu den Frauen I Letzte Berichte der Frauen I Termine der Frauen I