Frauen II - Bayernliga
FC Forstern – SVW 2:0
24.03.2018

Nach dreistündiger Anfahrt war Weinberg von Beginn an auf dem Platz und setzte den Tabellenführer früh unter Druck. So fiel es der Heimelf schwer in ihr Spiel zu finden. Meistens versuchten diese mit weiten Bällen zu agieren, doch Marie Sturm spielte im Tor der Weinberginnen super mit und lief die Bälle gut ab. Die erste Chance hatten dann auch die Weinbergerinnen, als Jasmin Riedel sich auf der Außenbahn durchsetzte, doch ihre Flanke verfehlte Linda Rabe nur um Milimeter. Anschließend spielte sich die Begegnung hauptsächlich im Mittelfeld ab und richtige Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach einer guten halben Stunde verletzte sich die Kapitänin der Gastgeberinnen schwer, was zu einer kurzen Unterbrechung führte. Nach dieser Unterbrechung faste Forstern mehr Mut, bekam mehr Ballsicherheit und spielte immer besser Richtung Weinberger Tor. So konnte nach einer Ecke der Ball gerade noch von Sturm von der Linie gerettet werden (37.). Auch zwei Minuten konnte der Schuss von Sandra Obermeier im letzten Moment geblockt werden. Kurz vor der Halbzeit dann der Rückschlag für die Weinbergerinnen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielte Julia Deißenböck einen mustergültigen Pass durch die Schnittstelle und S. Obermeier war nicht mehr zu stoppen und schob gekonnt zur viel umjubelten 1:0 Führung der Heimelf ein. Mit dem Halbzeitpfiff hatte Weinberg nochmals eine Großchance zum Ausgleich, doch spielte Seifert am Elfmeterpunkt nochmals quer auf die abseitsstehende Chrsitine Mendt, anstatt selbst den Abschluss zu suchen. Die zweite Halbzeit hielt Weinberg weiter gut dagegen und erhöhte nochmals den Druck auf den Ausgleich. Doch hatte man auch in der 50. Minute kein Glück, als nach einer Ecke der Kopfball von Rabe noch auf der Linie gerettet werden konnte. Anschließen versuchte es Weinbergerinnen immer wieder mit schnellen Kombinationen nach vorne zu spielen, doch fehlte am Ende meist die letzte Entschlossenheit zum Torerfolg. Der absolute Knock-Out für den SVW kam in der 80. Spielminute als die Grün-Weißen nach einem Konter auf 2:0 erhöhten, dabei nutzen sie die sich immer mehr bietenden Räume. Am Ende musste man sich auch in Forstern geschlagen geben und wartet weiterhin auf den ersten Bayernligatreffer 2018, sowie den ersten 3er.

SVW: Sturm, Hirsch, Obermeier (77. Volk), E. Wiesinger, Mendt, Kohl, Rabe, Riedel (68. Brecht), Schomber (61. Pfenning), Sarah Krauß, Seifert (45. Rössler)



Zu den Frauen II Letzte Berichte der Frauen II Termine der Frauen II