Frauen II - Bayernliga
SVW – 1. FFC Hof 1:2
30.03.2018

Die Weinbergerinnen hatten sich viel für das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Hof vorgenommen, vor allem hatte man noch aus dem Hinspiel eine Rechnung offen, als man unglücklich mit 1:0 verlor. So wollten die Gelb-Schwarzen von Beginn an das Zentrum dicht halten und durch schnelles Umschalten die Gäste ins schwarze trifft. Die Anfangsphase gehörte allerdings den Gästen aus Hof. Sie setzten die Weinberger-Hintermannschaft früh unter Druck und liesen kaum Räume zur Entfaltung. So hatte die Heimelf nach 2 Minuten Glück als eine Flanke aus halblinker Position auf der Latte landete und Julia Kohl den Ball anschließend aus der Gefahrenzone brachte. 10 Minuten später lenkte Marie Sturm einen Schuss aus zweiter Reihe gerade noch an die Latte. Zwei Zeigerumdrehungen später ging ein Kopfball knapp über das Tor. Anschließend löste sich die Regionalliga-Reserve aus den Hofer Fessel und beteiligte sich nun mehr und mehr am Spielgeschehen. Nach rund 20 Minuten verfehlte Mona Schomber einen Freistoß aus dem Halbfeld nur knapp, doch auch die dahinter stehende Christine Mendt brachte nicht genügend Druck hinter den Ball um einen Nadelstich zu setzen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch der beiden Mannschaften, doch hatten die Gäste das gefährlichere Spiel nach vorne. Die Blau-Roten kamen erneut mit Vollgas aus der Kabine und erhöhten erneut den Druck auf die Weinberger-Hintermannschaft. Nach gut 50. Minuten gingen die Gäste nach einer vermeintlichen Abseitsposition von Denise Kolb verdient mit 1:0 in Führung. Anschließend wachte Weinberg auf und man merkte, dass der Kampfgeist zurück war. Man versuchte nun die Gäste früh zu stören und auch das Umschaltverhalten noch mehr auszunutzen. Doch blieb so für die Hoferinnen mehr Platz zum Kontern. So konnte Isabell Kastner die herauseilende Sturm umspielen, scheiterte aber anschließend an der zurück eilenden Nina Hirsch (64.). Nun folgten die Chancen der Weinbergerinnen. In der 67. Minute scheiterte Natalie Rössler aus kurzer Distanz. Auch zwei Zeigerumdrehungen später verpasst Laura Seifert eine Hereingabe von Jasmin Riedel nur haarscharf. Anschließend folgte ein Chaos im Hofer Strafraum und Jasmin Riedel konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. So konnten die Weinbergerinnen zum ersten Mal 2018 jubeln, als Laura Seifert zum 1:1 vom Elfmeterpunkt ausglich. Nun hatte Weinberg das Spiel in der Hand und sogar die Möglichkeit das Spiel komplett zu drehen. So ging ein Schuss von Christine Mendt aus Rund 16 Meter knapp über das Tor (75.). Anschließend schloss Catharina Schmalfuß dreimal zu hektisch aus zweiter Reihe ab. Weinberg wurde immer gefährlicher, vor allem über die schnellen Außenbahnen, doch konnte man den Ball nicht entscheidend über die Linie drücken. So wurde man kalt erwischt, als in der 85. Minute Isabell Kastner sich durch drei Weinbergerinnen tanzte und gekonnt ins lange Eck abschloss. Die letzten 5 Minuten schmiss Weinberg nochmals, ohne Erfolg, alles nach Vorne und musste so am Ende eine bittere Niederlage hinnehmen.

SVW: Sturm, Hirsch, Schumann, E. Wiesinger, Mendt, Kohl (89. Regner), Arnold, Schomber (63. Rössler), Sarah Krauß (57. Schmalfuß), Seifert, Riedel



Zu den Frauen II Letzte Berichte der Frauen II Termine der Frauen II