Frauen II - Bayernliga
SVW – FC Forstern 1:0
09.09.2017
Von der ersten Minute an hielten die Gelb-Schwarzen gegen den hochfavorisierten FC Forstern mit. Vor allem durch eine gute Zweikampfquote und Nadelstiche über Außen liesen sich die Gäste verunsichern. Die erste klare Chance hatten jedoch die Gäste, einen Freistoß von Deißenböck köpfte Reininger knapp am Tor vorbei. Anschließend übernahm Weinberg. Nach einer Ecke von Jasmin Riedel köpfte Mona Schomber den Ball an der herauseilenden Torfrau vorbei zur viel umjubelten 1:0 Führung (19.). Dies gab Weinberg einen Aufschwung und man spielte weiter munter nach vorne . Auch die Gäste erhöhten das Tempo. Klare Chancen blieben aber auf beiden Seiten Mangelware. In der 33. Minute hatte Janna Moser die Möglichkeit die Führung auszubauen. Sie setzte sich gut auf der Außenbahn durch, doch ihr Querpass auf Riedel konnte im aller letzten Moment geklärt werden. Kurz vor der Halbzeit drückten die Gäste nochmals auf den Ausgleich – doch das Weinberger Abwehrbollwerk hielt diesem Druck stand. In der zweiten Halbzeit spielten nur noch die Favoriten, Weinberg hingegen kämpfte um jeden Ball. Bereits innerhalb der ersten 5 Minuten wäre der Ausgleich durch Reininger und Stimmer möglich gewesen, doch scheiterte man an May oder an einem Abwehrbein der Weinbergerinnen. Immer wieder bemühten sich die Gäste durch gezielte Bälle über die Abwehrkette zum Torerfolg zu kommen, allerdings entschärften die Weinbergerinnen in einem guten Zusammenbund die Torchancen. So rettete auch nach einem kurzen Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft May gerade noch rechtzeitig den Ball auf der Linie (86.). Mit dem vorgegebenen Ziel einen Punkt gegen die Oberfränkinnen mitzunehmen, liesen die Weinbergerinnen zwar glücklich, aber aufgrund des enorm hohen Kampfgeistes in der Mannschaft die 3. Punkte zu Hause. Somit ist die Revanche aus dem Finale in der bayrischen Hallenmeisterschaft 2016 geglückt. Am kommenden Wochenende reist man dann zum nächsten Favoriten den 1. FFC Hof.
SVW: May, Hirsch, Schumann, Mendt, Moser Arnold, Volk (77. Obermeier), Schomber (63. Rössler), Krauß (63. Brecht), Schmalfuß, Riedel (63. E. Wiesinger)


Zu den Frauen II Letzte Berichte der Frauen II Termine der Frauen II