Frauen II - Bayernliga
SVW – SV Thenried 1:1
21.10.2017

Die Weinbergerinnen legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach vier Minuten wurde eine Hereingabe von Jasmin Riedel haarscharf verpasst, auch zwei Minuten später konnte erneut ein Querpass von Riedel im letzten Moment geklärt werden. In der 9. Minute war es dann soweit. Nach einem schönen Spielzug von Corinna Reutter über Riedel vollstreckte Catharina Schmalfuß zur verdienten 1:0 Führung der Gelb-Schwarzen. Auch acht Minuten später verfehlte Mona Schomber knapp das Thenrieder Gehäuse. Anschließend lief man häufig in die Abseitsfalle der Gäste und fand keine Mittel gegen die gut stehende Defensive der Grünen. Nun kämpften sich die Gäste von Minute zu Minute immer besser ins Spiel und Weinberg schaute zu. So rettete Amelie Bauer den Ausgleich vor der Halbzeit als Franziska Hutter allein vor ihr auftauchte (27.) So folgten noch weitere, aber ungefährliche Torabschlüsse der Grünen, da man das gut zusammenspielende Mittelfeld nicht in den Griff bekam. Kurz vor der Halbzeit hatte dann Weinberg nochmals die Chance die Führung auszubauen, doch ein Kopfball von Linda Danwoski ging knapp am Tor vorbei und auch ein Freistoß von Hirsch vor das Tor wurde knapp verfehlt. Die zweite Halbzeit sollte wieder die Gelb-Schwarzen das Kommando übernehmen, doch dies hielt nur kurze Zeit an. In der Anfangsphase hatte Hirsch zweimal die Möglichkeit nach einer Ecke von Riedel die sichere Führung, doch gingen beide Abschlüsse knapp am Tor vorbei (50., 55.). Die Thenriederinnnen kämpften und intenvestierten viel. Weinberg versuchte nur noch dagegen zu halten, wurde hektisch und ungenau. So atmete man in der 66. Minute auf als ein Torschuss von Alexandra Rank knapp am Tor vorbei ging. Anschließend blieben klare Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor dem Ende dann der verdiente Ausgleich. Sarah Aukofer schließt aus 20 Metern ab (85.). Im direkten Gegenzug hatte Schmlfuß und Laura Seifert nochmals die Möglichkeit zur Führugn, doch brachte die Gästeabwehr immer noch im letzten Moment einen Fuß dazwischen. Anschließend wurde es nochmals hitzig und Jule Volk musste in der Nachspielzeit durch zwei Fouls das Spielfeld vorzeitig verlassen. Am Ende war es ein verdientes Unentschieden. 

SVW: Bauer, Hirsch, Reutter, E. Wiesinger, Arnold, Danowski, Brecht (46. Krauß, 69. Obermeier), Volk, Schomber (46. Seifert), Schmalfuß, Riedel



Zu den Frauen II Letzte Berichte der Frauen II Termine der Frauen II