Frauen III - Kreisliga
SVW – TSC Weissenbronn 20:0
30.03.2018

Was für ein Auftakt nach Maß für unsere 3. Frauenmannschaft. Nach dem die ersten vier Spiele witterungsbedingt abgesagt werden mussten, konnte man nun endlich in die Rückrunde starten. Ab der ersten Minute sah man Einbahnstraßenfußball und kaum Ballbesitz für die Gäste. So kam bereits nach 5 Minuten die verdiente Führung für die Heimelf. Corinna Reutter fasste sich dabei aus rund 20 Meter ein Herz und der Ball schlug genau unter der Latte ein. Nur drei Zeigerumdrehungen später erhöhte Thea Pfrogner nach einem schönen Zuspiel von Natalie Rössler auf 2:0. Weinberg dominiert weiter das Spiel geschen und drückte die Gäste immer weiter in deren Hälfte. In der 16. Minute scheiterte Dana Regner an Torfrau Link. Erst rund 4 Minuten später konnte das Ergebnis weiter nach oben geschraubt werden. Lena Brecht schob gekonnt aus 16 Meter einen Rückpass von Daniela Pehlert zur 3:0 Führung ein. Weiter ging es mit Weinberg, doch ging ein der Schuss von Lena Holzschuh knapp über das Gäste-Gehäuse. Erst nach der dritten Ecke brachten die Weinbergerinnen erneut den Ball im Netz unter. Dana Regner wurde dabei im Strafraum gefoult und Paula Riess verwandelte den anschließenden Elfmeter souverän zum 4:0 (26.). Erneut eine Ecke brachte das 5:0 für den SVW. Daniela Pehlert schloss aus spitzen Winkel ins kurze Eck ab. Bereits mit dem nächsten Angriff erzielt Thea Pfrogner, erneut nach einem schönen Lauf von Außen, ihren 2. Treffer des Tages. Die Gäste aus Weissenbronn sahen gegen die schnell und gut aufspielenden Weinbergerinnen kein Land. Weinberg lies aber auch keinen Platz zur Entfaltung und machten trotz der 6:0 Führung weiter Druck. So war es nun Regner selbst die nach einer Ecke von Katharina Wiesinger per Kopf den Ball ins Netz beförderte. Auch Corinna Reutter machte ihren 2. Treffer perfekt als ein Querpass von Thea Pfrogner genau vor ihren Füßen landete (40.). Den Halbzeitstand von 9:0 machte Dana Regner in der 44. Minute perfekt. Wer dachte, dass Weinberg nun einen Gang runter schaltet, hatte sich wohl geirrt, denn der Powerfußball ging weiter. So konnte bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff Natalie Rössler sich gut auf der linken Seite durchsetzen und zum 10:0 einnetzen. Mit einem Doppelschlag in der 52. und 54. Minute war die Hintermannschaft erneut überrannt worden. Erst durch Daniela Pehlert, anschließend netzte Rössler ein. Nach weiteren Angriffswellen erhöhte Rössler nach 60 Minuten bereits auf 13:0. Immer wieder spielte Weinberg und konnte so durch weitere Treffer von Lena Brecht (62.), Anika Lechner (69.), Dana Regner (76.) binnen zehn Minuten das Ergebnis auf 16:0 schrauben. Nun lies die Konzentration der Weinbergerinnen etwas nach und so konnte Link einen Elfmeter vereideln. Doch selbst in der Schlussphase hatten die Heimelf keine Gnade und erhöhte durch Treffer von Brecht (84.), Regner (85. + 86.) auf 19:0. Den Abschluss und den Endstand machte Katharina Wiesinger dann in der 88. Minute perfekt. So konnte man mit einem souveränen Sieg in die Rückrunde starten, doch am nächsten Wochenende wartet eine schwere Aufgabe für unsere Mädels. Denn dort trifft man auf den Tabellenführer Losaurach.

SVW: Bauer, Sophie Krauß, Holzschuh, Reutter, Lechner, Pfrogner, Brecht, Pehlert, Regner, P. Riess, Volk, K. Wiesinger, N. Rössler



Zu den Frauen III Letzte Berichte der Frauen III Termine der Frauen III