U17 I - Bundesliga
Eintracht Frankfurt – SVW 1:2
04.03.2017

Die Woche über war es, als hätte jemand den Schalter umgelegt. Das Spiel in Frankfurt bei der Eintracht verfolgte uns jeden Tag. Es gab nur ein Thema. Drei Punkte in Frankfurt! An eine Niederlage war zu keiner Zeit zu denken.

So trat am Samstag morgen um 9 Uhr die Mannschaft ihre Reise zum 6 Punktespiel an. Der Bus war bis auf vier freie Plätze gefüllt. Unsere Eltern und Fans sorgten für eine Heimspiel-Stimmung im Nachbar-Bundesland. Auch den Stau hatte unser Busfahrer optimal miteinberechnet und so kamen wir pünktlichst  90 Minuten vor Spielbeginn, wie geplant an. Unser Busfahrer Willi ist ein Profi seines Faches! Danke Willi!

Nun standen wir in einem kleinen Ort neben Frankfurt auf dem Rasen! Mit Begeisterung sahen wir auf das Grün! Der Platz vom Wetter und den Spielen zwar gezeichnet, sah genau so aus wie der bei uns in Weinberg. Ja wir fühlten uns sofort heimisch.

Die Spielvorbereitung war wie immer, aber unsere Corinna hatte bereits am Abend zuvor deutliche Worte in Richtung ihrer Mannschaft gefunden. Lena unterstrich dies mit einem Motivationsvideo.

Pünktlich pfiff Schiedsrichterin Wiebke Schneider die Partie an. Hier sei gesagt, dass dieses Schiedsrichtergespann eine Fehlerfreie Leistung zeigte. Super !!

Eintracht Frankfurt begann anders wie erwartet. In einer Art Mittelfeldpressing verschoben sie gekonnt von der einen zur anderen Seite. Wir machten uns einen Spaß draus und liesen die Stürmer erstmal drei Minuten hin und her laufen. Gott sei Dank haben wir den entscheidenden Moment nicht verschlafen als die Stürmerin plötzlich Zentimeter vom Ball entfernt war. Es ist nichts passiert und so erspielten wir uns zwei Ecken die uns keinen Erfolg brachten. Frankfurt zwang uns mit weiten Bälle immer wieder zurück in die Defensive, dies kostete Kraft! Unsere Ines hätte mit ihrer Chance der Eintracht weh tun können, aber auch diese Chance blieb uns verwehrt. Es ging in die Pause.

Ein bisschen hier und da an der taktischen Ausrichtung gedreht und Weinberg bestimmte plötzlich die zweite Hälfte und die langen Bälle von Frankfurt landeten immer vor unseren Füßen.

Chancen im Minutentakt!

Unsere Michelle verpasste den Ball abzulegen und entschied sich selber zu schießen ohne Erfolg. Ein Kopfball von Corinna strich knapp am Tor vorbei. Ein Schuss von Simone ging über die Querlatte. (Wir könnten weiter machen was dann den Rahmen hier sprengen würde.)

In der 55 Minute köpfte unser Kopfballungeheuer Lena die Führung. Simone ihr Freistoß war Punktgenau, mit Berechnung des Laufwegen auf den Kopf platziert.

Weiter ging der Zug aufs Frankfurter Tor, die 13 Minuten später ihren ersten Eckball in der zweiten Hälfte bekamen. Sieben waren es in der ersten Hälfte. Unsere Euphorie blendete uns, denn wir sahen die völlig freie Spielerin der Frankfurter nicht, die ungehindert einköpfte.

Wir steckten nicht auf, hatten aber auch Angst vor dem zweiten Gegentreffer. Unsere Drangphase auf das Frankfurter Tor war vorbei. Es ging nun hin und her.

Alina unsere Torfrau fing etliche lange Bälle ab und wurde mit daumendrücken unserer Ersatztorfrau Marie unterstützt. Corinna, Celine, Thea und Simone räumten alles ab was zum abräumen war. Unsere Benita und Lena sorgten für weitere Angriffe und trieben ihre Mannschaft immer wieder an. Unsere Flügelflitzer Michelle, Natalie, Daniela und Ines rannten sich die Lungen aus dem Hals und sorgten immer wieder für Torgefahr. Unsere Lena P. zeigte sich auch defensiv sehr engagiert und gewann viele Zweikämpfe. Die nicht eingesetzten Jenny und Lisa fieberten mit und unterstützten ihr Team lautstark. Und unsere Eva, ja Eva war überall! Defensiv/ offensiv links und rechts. Sie flickte die wichtigen Löcher und gewann 100% der Zweikämpfe.

Keine der Mädels gab auf, jede wollte den Erfolg! Siegeshungrig sahen wir auf das Frankfurter Tor in der Ferne! Aber Frankfurt kam noch einmal! Die Uhr tickte und es waren nur noch 38 Sekunden regulär zu spielen. Thea klärte einen Angriff auf Kosten einer Ecke für Frankfurt. Die Angst ging um!  Zu oft hatte man das in der Saison schon erlebt! Ein Gegentor vor Ende der Partie!

Gemeinsam klärten wir die Ecke und droschen  den Ball zehn Meter hinter die Mittellinie. Den zweiten Ball erlief unsere Daniela, die sofort den Ball über die Abwehr hob! Nun ging die Post ab. Michelle startete und hängte drei Frankfurter ab, (wie früher unser Schumacher auf etlichen Rennstrecken der Welt.) Der Weg war lang das Spiel eigentlich schon aus! Nun rannte sie auf den Torwart zu, ein Weg der zum Denken verleitet! Ihr wisst ja, wenn Stürmer denken usw….

Das gesamte Weinberger Team rannte nun hinterher! Sie wollten es alle! Es gab keine Chance mehr für Frankfurt irgend etwas  zu unternehmen um den Gegentreffer zu verhindern.

Nun spielte Michelle plötzlich mittig vor dem Torwart drei Meter nach rechts? Plötzlich tauchte Lena P. auf ( ein Laufweg wie Alaba’s Tor gegen den HSV beim 8:0 als Müller seitlich ablegte) Sie fackelte nicht lange und ihr Ball ging Richtung leeres Tor. Jetzt hieß es Ball gegen letzte Abwehrspielerin. Mit scharfen Blicken drückten wir den Ball über die Linie! Die Freude war unglaublich. Wir feierten 30 Sekunden und plötzlich sollte die Partie noch einmal angepfiffen werden.

Wir verzichteten auf die üblichen „Schiri Zeit rufe“ und konzentrierten uns gemeinsam auf die Verteidigung des 2:1 und die Sensation. 60 Sekunden später gab es kein halten mehr.

Ja wir haben es GESCHAFT! Kleine Mittel große Wirkung!

Nie haben wir Aufgegeben und unser Ziel immer verfolgt! Jetzt haben wir es geschafft mit einer Mannschaft die Woche für Woche gewachsen ist! Aus Kleinfeldfussballerinnen und Spielerinnen aus den untersten Ligen, schafften wir einen Sieg in der höchsten deutschen Spielklasse!

Saisonziel erfüllt!

Nun kann sich das Team ein neues Ziel überlegen….   😏

image

Natalie Rössler nicht zu bremsen

 

image

Ausgelassene Freude über den Treffer zum 2:1

image

Eva überall

image

drei Punkte das Ziel

image

überall die Weinberger

 

image

endlich geschafft! DANKE FANS UND ELTERN

 

 

 

 

 



Zur U17 I Letzte Berichte der U17 I Termine der U17 I