U17 II - BezirksoberligaU17 I - BundesligaU15 - KG5 N/F (Junioren)
SVW Juniorinnen Trainingslager
25.07.2016

Wie jedes Jahr gingen die Mädels des SV Weinberg mit drei Mannschaften (U15/U17-2/U17-1) ins Trainingslager nach Weigenheim.

Vom Freitag bis Sonntag wurde auf dem tollen Sportgelände der SV Viktoria Weigenheim gezeltet und einige Trainingseinheiten absolviert.

Ein Wochenende voller Spaß und Spannung

Bereits am Freitag Abend wurde die erste Einheit absolviert. Während die U17-1 an der taktischen Ausrichtung feilte, so schliff unser Meisterschleifer Andreas Körner seine Mädels und auch die der U17-2 gleich mit.

Am Abend wurde fleißig gegrillt und sich mental für die bevorstehende Spielrunde vorbereitet. Aus drei Mannschaften wurden sieben Teams gestellt und auch ein überragendes Trainerteam ging an den Start. Dieses Trainer-Team hatte so einen starken Teamgeist das nur noch der Geist von unserem Chef Ede zu sehen war! Der sichtbare Teil verlies aus Angst singen zu müssen das Sportgelände auf den schnellsten Weg zurück nach Weinberg. So ging das dezimierte Team gleich mit Simon  an den Start und verzockte gleich die ersten vier Plätze. Bei den weiteren spielen behielten ebenfalls die Mädels die Oberhand. Unser Andy verwechselte das Spiel Apfel-essen mit Apfel- schlecken und auch unsere Celine und Sophia kämpften vorbildlich, während unser Olli im vierten Spiel mit einem Sieg das Trainer-Team auf die Siegerstrasse brachte. Nur leider gewannen hier alle denn die abgelesenen flachen Witze von Franky waren scheinbar gar net witzig.

Im letzten Spiel des Abends ging es ins Vereinsheim zum Singen. Das beste Pferd im Stall der Trainer unser Franky ging gleich an den Start und es dauerte ewig bis man ihn wieder von der Bühne holen konnte. Er sang so lange bis alle das Trainer-Team freiwillig als Sieger erklären wollten. Doch nun so kurz vor dem Sieg ging unsere Dani auf die Bühne und legte einen überragenden Auftritt hin! Dabei animierte sie alle Mädels, die Trainer in Grund und Boden zu singen. Auch die verzweifelte Metal Einlage von Andreas brachte nichts mehr ein. Klarer Sieg der Mädelsteams an diesem Abend.

Die Nacht war zweigeteilt! Viele der Mädels schliefen schon als eine kleine Gruppe  unserem Torwarttrainer aus dem Wohnwagen die Decke klauten und von da an drei Stunden durch die Nacht ein lustiges Verfolgungsspiel stattfand. Am Ende musste unsere Spielführerin die weiße Flagge zeigen und so ging es nach fünf Uhr mit einem Sieg von Franky und Oli ins Bett.

Drei Opfer gab es in dieser Nacht zu beklagen. Wir trauern um eine Weinbergschnecke, sowie um eine Nacktschnecke die sichtlich an einer Hose gematscht wurde, während auf der anderen Straßenseite eine tot aufgefundene Katze scheinbar aus Altersgründen mit der spannenden Nacht nicht zurecht kam.

Am Samstag morgen „Schliff“ erneut unser Andy was das Zeug hielt! So lange bis sich der Torwarttrainer Franky danach beschwerte das beim anschließenden Torwarttraining seine Torhüterin nach über 60 zuvor gemachten Liegestützen mit den Armen nichts mehr anfangen konnte.

Auch die U17 ging mit letzter Kraft an die Athletik Trainingseinheit. Nach dem Motto mitgegangen eingefangen musste auch Trainer Simon seinen Körper auf Vordermann bringen . Jedoch in Ede Manier war er die letzten sehr anstrengenden 15 Minuten nicht mehr zu sehen.

Beim U17 Spiel am Nachmittag zeigten sich die Mädels sehr angagiert gingen jedoch gegen ein Frauenteam aus der BOL mit 0:1 in den Rückstand. Eine dumme Weisheit wurde vollzogen: Elf Wechsel müsst ihr sein! So wurden die Mädels motivierte das Spiel zu drehen. Angefeuert von der Bank und den Zuschauern wurden das Wort Aufholjagd neu definiert. Scheinbar wusste niemand von den Mädels wie es steht, denn erst nach zehn Toren fühlten sich die Mädels sicher und als Sieger.

Am Abend ging es auf ein Weiherfest außerhalb des Dorfes. Nach einer Stunde gemütlichen zusammensitzen ging es zurück an die Basis, während zwei kleine Rotkäppchen wissen wollten was hinter dem Maisfeld liegt. Aber auch sie wurden wenig später wieder eingefangen.

Die Kampftruppe der U17-1 hatte scheinbar noch nicht genug und so wurde in der Nacht im kleinen Kreis ein zweiter Kampf angenommen und gewonnen.

Am Sonntag morgen spielte unsere U15 gegen die U17-2.  Die Taktik unseres Schleifers Andreas ging voll auf. Zwei Tage die gegnerischen Mädels nieder schleifen und dann leichtes Spiel haben. Das riecht natürlich nach Revanche! Die U17-1 lief locker aus und träumten bereits von ihrem Bett in der Heimat.

Am Ende war unser Trainingslager wieder ein voller Erfolg! Die Mädels lernten die neuen besser kennen und integrierten diese als Teil der Weinberg-Familie!

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK!

IMG_9903

 


 



Zur U17 I Letzte Berichte der U17 I Termine der U17 I