U17 I - Bayernliga
SVW – SV Frauenbiburg 5:0 (1:0)
15.04.2018

Weinberg startete druckvoll aus einer gefestigten Abwehr, mit der soliden Simone Herzog und der deutlich verbesserten  Mittelfeldachse um Metz/Rammig ins Spiel. Die ersten 20 Minuten bespielte Weinberg zielstrebig die letzte Reihe der Gäste und kam durch Jessy Reif, Ines Landshuter und einem Solo von Leonie Maul über die Außenbahn zu den ersten Torchancen. Der Druck auf die Gäste wurde immer größer, so das letztlich nach einer scharfen Hereingabe von Wasilewski der Ball auf der Torlinie nicht mehr ins Spiel zurück gebracht werden konnte, sondern von der Gästespielerin ins eigene Tor abgefälscht wurde. Dies war Initialzündung für die Weinberger, nach der deutlichen Heimniederlage am vergangenen Spieltag, weiter aufs Tempo zu drücken und den Gästen, bis auf wenige Entlastungsangriffe, aus dem Spiel heraus keine nennenswerte Torchance mehr zu ermöglichen.

Im zweiten Spielabschnitt kam frische Offensivkraft mit Bauereisen und Schneider ins Spiel, die sich im weiteren Verlauf bezahlt machte. Nach dem zwischenzeitlich spielentscheidenden 2:0 durch Ganßer war der Bann gebrochen.  Der eigene Ballbesitz konnte fortan nochmals erhöht werden, das Resümee waren drei weitere Tore, die man zum letztlichen Endstand verbuchen konnte. Mit dieser geschlossenen Leistung in allen Mannschaftsteilen rehabilitierte sich Weinberg, gegen allerdings nicht gerade glücklich agierende Gäste an diesem Tag und erhofft sich im weiteren Verlauf der Saison, den Anwärtern um die Vizemeisterschaft auf den Fersen zu bleiben.

SVW: Stürmer, Herzog, Fritsch (66. Meier), Weikl (66. Horeldt), Maul, Metz, Rammig, Ganßer, Wasilewski, Landshuter (52. Bauereisen), Reif (52. Schneider)

Tore: 1:0 Laimer (7. ET), 2:0 Ganßer (47.), 3:0 Bauereisen (56.), 4:0 Ganßer (76.), 5:0 Bauereisen



Zur U17 I Letzte Berichte der U17 I Termine der U17 I