U17 II - Bezirksoberliga
SVW – TSV Falkenheim Nürnberg 3:5
26.09.2015

Nach dem verdienten Sieg beim ersten Auswärtsspiel folgte eine vermeidbare Niederlage im ersten Heimspiel der U17- 2.
Wie letzte Woche begann das Spiel der Mannschaft in den ersten Minuten unsicher. Diesmal gewann man aber die nötige Sicherheit schneller und Malin Hornberger erzielte bereits in der 15. Minute den Führungstreffer. Durch diesen frühen Treffer hatte man nun die nötige Sicherheit, das auch der Anschlusstreffer der gegnerischen Mannschaft in der 18. Minute nicht sonderlich beeindruckte. Man zwang den starken Gegner die eigene Spielweise auf und erhöhte verdient in der 30. Minute wiederum durch Malin Hornberger zum 2:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Die Pause bekam der Mannschaft nicht gut. In der 2. Hälfte ging jegliche Ordnung mehr und mehr verloren. Es folgt in der 57. Minute der Ausgleich zum 2:2 und der Gegner kam immer öfter vor unser eigenes Tor und setzte immer wieder seine schnellen Stoßstürmerinnen ein. Dieser gegnerischen Spielerin gelang dann auch der Doppelschlag in der 62. und 75. Minute zur 2:4 Führung.
Die U17 – 2 zeigte nun eine desolate Vorstellung und schaute fast tatenlos zu als in der 78. Minute auch noch das 2:5 fiel. Das schöne Freistoßtor in der 79. Minute durch Nadja Kulaga konnte diese vermeidbare Niederlage auch nicht mehr verhindern.
Diese Niederlage schmerzt um so mehr, da man weiß das es die Mannschaft viel besser kann.
Am kommenden Sonntag gastiert man beim FC Pegnitz um 11:00 Uhr, bereits dort soll hierfür der Beweis erbracht werden um 3 Punkte auf der Habenseite zu verbuchen.

SVW: Setzer, Degen, Pfrogner, Hornberger, Meier, Schörner, Straßer, Steger (30. Krauß), Kulaga, Ludwig (45. Göttel, 70. Jakob)



Zur U17 II Letzte Berichte der U17 II Termine der U17 II