U17 II - Bezirksoberliga
Hallencup des TSV Wilhermsdorf
31.01.2016

Die kurzfristig für eine ausgefallene Mannschaft eingesprungene Weinberger Mannschaft gewinnt nach großer Leistungssteigerung das Juniorinnenturnier der Wilhermsdorfer Turnierserie.

IMG-20160202-WA0003

Zu Beginn hatte man sich viel vorgenommen, kam aber gegen eine Mannschaft des Gastgebers nur sehr zäh ins Turnier, vergab durch hektische Spielweise die wenigen Torchancen kläglich und musste sich mit einem 0:0 begnügen.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Buch setzte es nach indiskutabler Vorstellung eine 0:1 Niederlage, womit ein Halbfinaleinzug in weite Ferne rückte. Das Team um die beiden Spielführerinnen Melissa Degen und Tina Hahn beschloss, in den verbleibenden Spielen ein anderes Gesicht zu zeigen. Dies schlug sich nieder, indem der DTV Diespeck zum Abschluss der Vorrunde klar beherrscht wurde und jede Spielerin für die andere kämpfte. Giulia de Monte erzielte das Siegtor.

Punkt-und torgleich mit dem TSV Wilhermsdorf musste man sich im Siebenmeterschießen um den Halbfinaleinzug duellieren. Viel Glück, die besseren Nerven und mit Janine Früh eine überragende Torfrau, die vier Mal parierte, entschieden die Lotterie für den SVW.

Lange konnte man sich gar nicht freuen, denn gleich im Anschluss musste man gegen die SpVgg Greuther Fürth ran, die ihre Vorrundengruppe ihrer Favoritenrolle entsprechend dominierte und mit drei Siegen und 13:0 Toren in dieses Halbfinale einzog. Dementsprechend übernahmen die Fürtherinnen auch sofort die Iniatitive, die Weinberger Mädels bekamen aber immer noch ein Bein dazwischen und konnten sich ihrerseits mehrfach aussichtsreich vors Gegnertor spielen. Einer dieser Angriffe brachte nach gut 3 Minuten die vielumjubelte Führung für den SVW. Luisa Straßer war durchgebrochen, die Torhüterin konnte gerade noch klären und den Abpraller schob Melissa Degen ins verwaiste Tor. Mit etwas Glück und enormen Kampfgeist überstand man die Zeit bis zum Schlusspfiff, verpasste jedoch das Ergebnis zu erhöhen.

Im Finale bestand gegen den TSV Buch die Chance, sich für die Vorrundenniederlage zu revancieren. Das Spiel war von beiden Seiten mit vollem Einsatz geführt und endete Dank sicherer Torhüterinnen gerechterweise 0:0. Im entscheidenden Siebenmeterschießen zeigten sich Svenja Setzer, Tina Hahn, Liv Steger sowie Giulia de Monte kaltschnäuzig. Janine Früh wehrte einmal ab, sodass Sophie Krauß nicht mehr antreten musste.

Somit konnte das Team bestehend aus Janine Früh, Svenja Setzer, Luisa Straßer, Liv Steger, Cassandra Ludwig, Melissa Degen, Giulia de Monte, Jacqueline Jahn, Tina Hahn und Sophie Krauß ausgelassen den Turniersieg feiern.



Zur U17 II Letzte Berichte der U17 II Termine der U17 II