U17 II - Bezirksoberliga
Falkenheim Nürnberg – SVW 0:4 (0:1)
17.04.2016

Spiel gegen Falkenheim Nürnberg, dem Tabellenführer – jeder wusste ein Sieg muss her!

Trotz widrigen Verhältnissen im Vorfeld – Vom Gastgeber trafen die ersten Offiziellen erst 45 Minuten vor Spielbeginn ein und öffneten die Kabinen – startete die Weinberger Elf von Anfang an gleich voll durch. Die ersten Torchancen durch Paula Meier, Melissa Degen, Jessica Reif und Luisa Straßer konnten leider nicht genutzt werden. Dennoch sahen die Zuschauer immer wieder gute Spielzüge und in der Abwehr stand man sicher, so dass das 1:0 durch Paula Meier nicht unverdient war. Da die Falkenheimer nicht bis zum Tor durchspielen konnten, versuchten sie es mit Weitschüssen. Diese parierte Janine Früh allesamt souverän. Bei Weinberg fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Es ging mit der knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause, da Cassandra Ludwig mit einem satten Schuss aus 14 Metern leider nur den Pfosten traf.

Zur zweiten Halbzeit gingen die Weinberger Mädels wieder erholt auf das Spielfeld. Nun konnte man deutlich erkennen dass man unbedingt gewinnen will und so folgte auch das schön herausgespielte 2:0 durch Paula Meier. Unsere Abwehr stand immer noch sicher und hatte die Stürmer voll unter Kontrolle, zudem wurde gut nach vorne aufgebaut und so ging es fast Schlag auf Schlag. Das 3:0 folgte einer sehr schönen Passkombination. Paula Meier tauchte unbedrängt im Strafraum auf und setzte die mitgelaufene Pia Schneider ein, deren Schuss so stark vor die Füße einer Abwehrspielerin ging, dass diese das Spielgerät ins eigene Tor beförderte. Kurz darauf war es Paula Meier vorbehalten mit ihrem dritten Treffer den 4:0 Endstand herzustellen.

Alles in Allem war es von beiden Seiten eine sehr gute Partie, die der SVW aufgrund einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit verdient für sich entscheiden konnte.

So darf es weiter gehen Mädels!

SVW: Früh; De Monte, Pfrogner, Hahn, Krauß (55. Riedel); Reif (41. Scharold), Rössler, Ludwig, Degen (41. Jahn), Straßer (41. Schneider); Meier



Zur U17 II Letzte Berichte der U17 II Termine der U17 II