U17 II - LandesligaU17 II
SpVgg Oberfranken Bayreuth – SVW 2 : 3 (2:2)
29.04.2018

Wichtiger Auswärtserfolg bei wieder erstarkten Bayreutherinnen. Nach den Ergebnissen der letzten Wochen entwickelte sich das Gastspiel bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth zu einem regelrechten Sechs-Punkte-Spiel. Zwar hoch motiviert, zum Spielbeginn jedoch sehr schläfrig agierte Weinberg unsicher. Anders die körperlich überlegenen Bayreutherinnen. Deren erste Torchance konnte nach 4.Minuten von Vanessa Weikl von der Linie gekratzt werden. Nach 8.Minuten nutzte Alicia Ochs eine weiteres schlafmütziges Stellungsspiel der Weinberger Hintermannschaft zum 1:0 für die Heimelf. Weinberg kam ab da ins Spiel und konnte erste Chancen erspielen. Der Doppelschlag von Antonia Kolbeck in der 18. Und 20. Minute drehte die Partie zu Gunsten des SVW. Beim Ausgleich konnte sie sich über die linke Seite im Zusammenspiel mit Sarah Schweigert durchsetzen und zum 1:1 einschieben. Kurz darauf wurde ihr energisches Nachsetzen belohnt, als sich die Verteidigerin nicht mit ihrer Torhüterin einig war. Jedoch schon zwei weitere Minuten später wurde Bayreuth erneut aufgebaut. Erst wurde das Spielgerät an der Eckfahne vertändelt und anschließend stand Lea Singer 25 Meter vor dem Tor komplett frei und netzte zum Ausgleich ein. Trotz leichter Weinberger Überlegenheit war das Spiel nun für beide Seiten offen und ging unentschieden in die Pause.

Die zweite Halbzeit zeigte ein anderes Bild. Der SVW bestimmte das Tempo und kam zu Chancen. Bayreuth kam nur noch einmal gefährlich vor das Gästetor. Auf Weinberger Seite wurden die Abschlussversuche von Pia Schneider, Giulia De Monte, Jacqueline Jahn und Antonia Kolbeck gerade noch durch die Bayreutherinnen geblockt werden. Nach einer guten Kombination der beiden eingewechselten Fenja Rank und Meike Zahn parierte die Heimtorhüterin glänzend. Die anschließende Ecke brachte dann den verdienten Führungstreffer für den SVW. Der von Pia Schneider getretene Ball fand nach 75 Minuten seinen Weg an Freund und Feind vorbei über die Linie.

Am Ende stand ein wichtiger, hart erkämpfter Erfolg und man konnte in glückliche sowie erleichterte Gesichter blicken.

Nächste Woche kann die junge U17-2 ohne Druck zum Bayernligaabsteiger 1.FFC Hof fahren.  Sicher kann dort mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung etwas bewegt werden, zu mal die favorisierten Hoferinnen etwas überraschend in Regensburg den Kürzeren zogen und nun unbedingt gewinnen müssen.

 

SVW: Reitwießner; Horeldt, Höger, Weikl, Schörner; Kolbeck, De Monte, Flügel (59.Maier), Jahn (52.Rank), Schneider; Schweigert (61.Zahn)



Zur U17 II Letzte Berichte der U17 II Termine der U17 II