U17 II - Landesliga
SC Regensburg – SVW 2 : 0 (2:0)
01.10.2017

Im Spiel bei den U17-Juniorinnen des SC Regensburg wollte die U17-2 nicht wieder die Anfangsphase verschlafen und früh in Rückstand geraten. Dies gelang nur bedingt. Am Anfang waren die Gastgeber deutlich überlegen und verzeichneten bereits in der 2. Spielminute einen Pfostenschuss sowie in der 4. Minute einen gefährlichen Freistoß auf das von Melina Reitwießner gut gehütete Weinberger Tor. In der 7. Spielminute hatte der SVW durch Vanessa Weikl seinerseits den ersten Torschuss. In der 16. Spielminute fiel das 1:0 für Regensburg durch Tamara Klein.

Nach einem Eckball des SVW in der 17. Spielminute hatte Giulia de Monte die Chance zum Ausgleich, scheiterte jedoch am Regensburger Torwart. Regensburg spielte weiterhin zielstrebiger und so kam es, dass Amelie Höger in der 25. Spielminute den Ball erst in letzter Sekunde von der Torlinie kratzen konnte. Bereits in der Folgeminute erzielte Carina Wagner freistehend im Strafraum das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:0 für Regensburg. In der 35. Spielminute musste beim SVW verletzungsbedingt gewechselt werden. Sarah Schweigert übernahm für Luisa Hasselmeier die rechte Mittelfeldseite.  Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Vanessa Weikl nochmals die Chance auf den Anschlusstreffer.

Nach der Halbzeit spielte Weinberg wie ausgewechselt. So kam es bereits in der 45. Spielminute zur Torchance nach einem Freistoß von Giulia de Monte. Die darauffolgende Ecke, hereingebracht von Lara Zahn ergab die nächste Chance für Sarah Schweigert. In der 53. Spielminute kam Jacqueline Jahn für Janine Flügel ins Spiel und agierte sofort in vorderster Front. Der SC Regensburg versuchte seine Führung auszubauen, jedoch hielt Weinberg gut dagegen und versuchte alles um das Spiel noch zu drehen. Vor allem die agile Antonia Kolbeck setzte sich auf der linken Außenbahn mehrmals gekonnt durch. In der 61. Spielminute kam für Indira Ringer die offensiver ausgerichtete Sila Hanedar, um weiteren Druck aufzubauen. In der 63. Spielminute eine gute Torchance für den SVW. Den gut getretenen Freistoss von Giulia de Monte konnte jedoch die Regensburger Torfrau Ramona Probst entschärfen. In der 74. Spielminute kam die wieder genesene Johanna Maier für die diesmal im Angriff aufopferungsvoll kämpfende Giulia de Monte ins Spiel. Auch wenn der SV Weinberg in der zweiten Halbzeit besser spielte, konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden.

Weinbergs Mädels verstehen so langsam, dass die Anforderungen diese Saison höher liegen und nehmen den Kampf an. Bei der Beurteilung der Leistung muss in Betracht gezogen werden, dass in der Landesliga deutlich stärkere Mannschaften spielen als eine Klasse tiefer. Der durch die Gastgeber schnell vorgetragene Gegenstoss zum 1:0 zeigte deutlich den enormen Unterschied.

Gut dagegengehalten, dennoch verloren – es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass die im Vergleich zu den anderen Mannschaften der Liga im Durchschnitt 2 Jahre jüngere Mannschaft Lehrgeld bezahlen musste.

Das nächste Auswärtsspiel steht am kommenden Samstag 07.10.2017 um 16:00 Uhr bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth an.

SVW: Reitwießner; Schörner, L. Zahn, Höger, Ringer (61. Hanedar); Hörber, Weikl, Hasselmeier (35. Schweigert),Kolbeck, De Monte ( 74. Maier), Flügel (53. Jahn)

 

 

 



Zur U17 II Letzte Berichte der U17 II Termine der U17 II