U17 II - LandesligaU17 II
SpVgg Erlangen – SVW 2 : 0 (1:0)
23.10.2017

Am 7. Spieltag der Landesliga, waren die Weinberger U17 – 2 Mädels zu Gast beim Tabellenzweiten in Erlangen. Nach den, zuletzt leider erfolglosen Spielen, hatten die Weinbergerinnen ein klares Ziel vor Augen – Ein Sieg muss her!

Pünktlich um 15 Uhr pfiff die Schiedsrichterin das Spiel an. Weinberg startete voller Elan und überrannte die Heimmannschaft vom Anstoß an. Ein Eckball für Weinberg, war die Folge. Leider konnte dieser geklärt werden und brachte den Gästen nichts ein. In der neunten Minute folgte ein Freistoß für die Weinbergerinnen, welcher durch  den Strafraum der Erlanger segelte aber keinen Abnehmer fand. Doch nicht nur die Gäste, auch die Erlanger waren heiß auf die Punkte. Beide Mannschaften erkämpften sich oft den Weg vor das Gegnerische Tor. Alle Chancen blieben, sowohl auf Weinberger als auch auf der Erlanger Seite, ungenutzt. Die hohe Aggressivität führte auf beiden Seiten zu Freistößen. So auch für die Spvgg in der 12. Und 14. Minute. Das Spiel profitierte von schnellen Spielverlagerungen und Konterchancen. Durch taktische Fouls und unermüdlichen Kämpfergeist führte dies vermehrt zu Freistößen im Halbfeld.

Die Erlangerinnen kamen in der 27. Minute zu einem unberechtigten Freistoss, den sie in den Weinberger Strafraum schlugen. Der SVW verteidigte schlecht, was es letzten Endes der klar im Abseits stehenden Sissy Mück ermöglichte zum 1:0 einzuschieben. Hier blieb der Pfiff der überforderten Schiedsrichterin, die sich hauptsächlich darauf fixierte falsche Einwürfe inkonsequent zurückzupfeifen, aus.

Von da an konnten die favorisierten Erlangerinnen das Spiel kontrollieren und immer wieder mit weiten Schnittstellenpässen die Weinberger Abwehrreihe zu überspielen. Zur Halbzeit war für beide Mannschaften klar, dass dieses Ergebnis noch keine endgültige Sache ist, und dass weiter um jeden Ball gekämpft werden muss.

Beide Mannschaften kamen konzentriert und höchst motiviert aus der Pause. Weinberg spielt nun offensiver und drängte auf den Ausgleich. Trotz vieler schöner Aktionen gelang es den Gästen nicht, das Tor zum Ausgleich zu schießen. Die Dominanz der Erlanger in der ersten Halbzeit hatte sich jedoch gewendet und Weinberg kam besser auf. Die Zuschauer konnten Fußball auf hohem Niveau sehen. Durch einen Konter, erspielten sich die Erlangerinnen das 2:0. Mit einem unhaltbaren Sonntagsschuss netzte Felisha Hood ein und machte damit die Aufgabe für die im Durchschnitt 1,5 Jahre jüngeren Weinbergerinnen noch schwieriger.

Bis zum Ende steckte Weinberg nicht auf spielte weiterhin engagiert nach vorne.

Nach diesem fairen und schweren Spiel, erhofft sich der SVW, dass im nächsten Spiel die harte Arbeit belohnt wird und wieder Punkte auf der Habenseite verbucht werden können. Wenn die gute Leistung weiterhin abgerufen werden kann, wird es jeder Gegner schwer haben und zukünftig wieder Erfolge gefeiert werden können.

 

SV 67 Weinberg:

Setzer; Weikl, L. Zahn (57. Reitwießner), Höger, Kolbeck; Hanedar (53. Maier), Hörber, Horeldt, de Monte; M. Zahn, Jahn (62. Krug)



Zur U17 II Letzte Berichte der U17 II Termine der U17 II